Stolze Besitzer/innen des EBCL-Zertifikates

Der Wirtschaftsführerschein ist neben der Junior Company und dem Unternehmerführerschein (Entrepreneurial Skills Pass) eine von drei Möglichkeiten, wo sich die Schülerinnen und Schüler unserer Schule  im Bereich Wirtschaft vertiefen können.

14 Kandidat/innen sind in diesem Schuljahr zur externen EBCL-Prüfung angetreten. Alle haben die Prüfung erfolgreich bestanden. Der Kandidat mit den meisten Punkten heuer, ist Johannes Danzinger (5AHEL). Er hat 100 von 100 Punkten erreicht. Herzliche Gratulation zu dieser Meisterleistung!

Pro Schuljahr bekommt der Kandidat /die Kandidatin mit den meisten Punkten auf die EBCL-Prüfung vom Absolventenverband unserer Schule die Prüfungsgebühr zurück erstattet.

Was ist der EBCL?

Das Zertifikat European Business Competence* Licence, EBC*L - auf Deutsch "Europäischer Wirtschaftsführerschein" - hat sich als international anerkannter Standard der wirtschaftlichen Bildung etabliert.

Stufe A-AbsolventInnen kennen die wirtschaftlichen Ziele des Unternehmens, die Instrumente zur Messung der Zielerreichung und die Möglichkeiten jedes Einzelnen einen Beitrag dazu zu leisten. Die Stufe A deckt bereits einen Großteil der am häufigsten verwendeten betriebswirtschaftlichen Begrifflichkeiten ab. Damit sind sie kompetente AnsprechpartnerInnen und verfügen über die notwendige Basis für unternehmerisches Denken und Handeln.

Zielgruppen der EBC*L Stufe A sind alle, die Schlüsselpositionen in einem Unternehmen einnehmen und kein wirtschaftliches Studium absolviert haben. Typische Beispiele sind TechnikerInnen aller Ebenen, MitarbeiterInnen im Verkauf oder der Verwaltung, ProjektmitarbeiterInnen etc.

Der Kurs und die Prüfungsvorbereitung wurde von Prof. Mahal-Jankowetz durchgeführt.