Die großartige Leistung des Teams Schellnast, Simetzberger und Wurzer (5AHMBT) mit ihrem Projekt „Darstellung der Wirkung von Ausgleichswellen“ konnte die Fachjury des diesjährigen österreichweiten CAD-Wettbewerbs begeistern und wurde für einen Platz unter den ersten drei, in der obersten Kategorie „Professional“, nominiert.

Die Konstruktion, die im Rahmen einer Diplomarbeit an der Höheren Abteilung für Maschinenbau entstanden ist, konnte sich gegenüber 100 eingereichten Projekten behaupten.
Die drei Gewinner und ihr Betreuer, Prof. DI Martin Schubert, wurden zur Preisverleihung in die HTL Kapfenberg, am 18.Mai 2017, eingeladen.

Wir gratulieren den stolzen Gewinnern schon vorab und melden uns wieder mit aktuellen Bildern von der Preisverleihung.